Te Urewera

Te Urewera

Höhepunkte:
Seen, Wälder, wandern, kajak fahren

Fläche: 2127km²

Lage: Im Osten der Nordinsel, zwischen der Bay of Plenty und der Hawke’s Bay

(Bild: bigstockphoto.com © A_nella)

Te Urewera - große Seen und urige Wälder bringen Entspannung

Der Te Urewera liegt im Nordosten zwischen der Bay of Plenty und der Hawkes‘ Bay. Er ist bekannt für seine Seen und das größte Waldgebiet Neuseelands, welches ausschließlich aus heimischen Bäumen besteht. Die dominierenden Baumarten sind hierbei Buchen, Rimu, Rata und Tawa. Der ehemalige Nationalpark beherbergt neben vielen Seen auch unzählige Flüsse und Wasserfälle und bietet somit eine riesige landschaftliche Vielfalt. Unter anderem den 54 km² großen und 248m tiefen Lake Waikaremoana, der vor circa 2200 Jahren durch einen mächtigen Erdrutsch, der den Fluss Waikaretaheke anstaute, entstand. Dieser riesige See liegt im Fokus vieler Angler und Fliegenfischer, denn es warten jede Menge Bach- und Regenbogenforellen. Wer seine Angel nicht auswerfen möchte, kann auf dem See Bootsfahrten unternehmen, am See entlangwandern oder sogar im umliegenden Wald auf die Jagd nach Rotwild gehen.

te urewera lake waikaremoana
Der Lake Waikaremoana, umrandet von bewaldeten Hügeln.
(Bild: bigstockphoto.com © Irina Yun)

Wandern ist die mitunter die beliebteste Aktivität im Te Urewera. Besonders der Lake Waikaremoana Walk, eine Mehrtageswanderung entlang der Westseite des Sees und über den Kamm der Panekiri-Gebirgskette, bietet sich für eine ausgedehnte Vogelbeobachtungstour an. Viele einheimische Vogelarten, wie Kiwi, Kokako, Kaka, neuseeländische Falken und die unverwechselbare Blue Duck (Blauente), die nur an schnell fließenden Gewässern lebt, können beobachtet werden. Eine weitere Mehrtageswanderung, die mit dem Lake Waikaremoana Track verbunden werden kann, führt direkt zum höchsten Berg des Te Urewera. Der 1393 Meter hohe Manuhoa kann über den gleichnamigen Track erreicht werden. Aber auch vielen kurze Wanderungen direkt aus der kleinen Ortschaft Aniwaniwa bringen sogar ungeübte Wanderer in die Schönheit der Natur.

Bilder im Silder von links nach rechts:
1. bigstockphoto.com © A_nella; 2. bigstockphoto.com © PiLens; 3. bigstockphoto.com © A_nella; 4. bigstockphoto.com © PiLens

Te Urewera - abgeschiedene Lage

Der Te Urewera liegt relativ abgelegen. Es gibt durch den Highway 38, nur zwei Möglichkeiten in den Nationalpark zu gelangen. Der Highway besteht zudem aus vielen Streckenabschnitten mit Schotter, was die Fahrtzeit in den Park sehr verlängert. Auch die hohe Lage, mit über 600 Metern über dem Meeresspiegel, lässt es sogar noch im November schneien.

Share on facebook
Teilen
Share on print
Drucken

Top-Themen aus unserem Blog

Neon Schwefelablagerungen auf White Island

White Island – die Vulkaninsel

Der Name White Island könnte auf eine weiße Insel schließen lassen. Weißer Sandstrand, Palmen, türkises Wasser und einen großen Berg aus weißem Kalkstein im Zentrum. Aber …

Weiterlesen »
Autowrack auf Coromandel

Sicherheit in Neuseeland

Wie bei vielen Dingen, kann man auch zum Thema Sicherheit in Neuseeland keine klare Antwort geben. Grundsätzlich ist Neuseeland eines der sichersten Länder der Welt. Der Tourismus boomt und die Gäste dürfen mit gutem Gefühl durch…

Weiterlesen »