Mount Aspiring Nationalpark

Mount Aspiring
Nationalpark

Höhepunkte:
hohe Berge, einsame Wildnis, wunderschöne Flusstäler

Fläche: 3550 km²

Lage: Südwesten der Südinsel

(Bild: bigstockphoto.com © Tobinakehurst)

Mount Aspiring Nationalpark - einsam und wunderschön

Der Mount Aspiring Nationalpark wurde 1964 gegründet und ist seit 1990 Teil der Te Wahipounamu World Heritage Area (Ort des Grünsteins), einem Zusammenschluss vieler Naturschutzgebiete der südwestlichen Südinsel, und gleichzeitig Teil des UNESCO Weltnaturerbes. Die Höhenlage des Parks bewegt sich zwischen 300 Meter in den Tälern und dem 3033 Meter hohen Namensgeber des Parks, dem Mount Aspiring.

mount aspiring nationalpark rob roy gletscher
Blick auf den Rob Roy Gletscher
(Bild: bigstockphoto.com © PiLens)
mount aspiring nationalpark einsamer baum
Am Rande des Mt. Aspiring Nationalparks steht der "einsame Baum" am Lake Wanaka
(Bild: bigstockphoto.com © Tobinakehurst)

Im Mount Aspiring Nationalpark sind 37 heimische Vogelarten verzeichnet. Am häufigsten trifft man auf Bellbirds, Tuis und Kakas. Auf den Gewässern kann man Blue Ducks und Paradise Shelducks finden und in den Bergen die cleveren Keas, die liebend gern Rucksäcke und Zelt genauer unter die Lupe nehmen. In den Wäldern der vielen Täler des Parks leben die gefährdeten Yellowheads (Gelbköpchen), Riflemans (Grünschlüpfer) und Yellow-Crowned Parakeets (Sittich Art). In der Wildnis nach Sonnenuntergang kann man Kiwis und Moreporks (kleine Eulen Art) hören. Die Moreporks erkennt man daran, dass sie ihren eigenen Namen Rufen bzw. danach benannt sind, Kiwis haben einen durchdringenden, kreischenden Schrei. Weiterhin finden sich über 400 Schmetterlings und Mottenarten im Nationalpark.

mount aspiring nationalpark berg panorama
Berglandschaft im Mount Aspiring Nationalpark
(Bild: bigstockphoto.com © Tobinakehurst)

Mount Aspiring Nationalpark
- einfach mal die Wanderstiefel schnüren -

Der fast komplett von Gletschern geformte Mount Aspiring Nationalpark ist ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Es gibt viele leicht erreichbare kurze Wanderungen zu außergewöhnlichen Orten, wie den Blue Pool. Wer allerdings in die tiefe Wildnis eintauchen will muss sich auf eine spannende Mehrtageswanderung aufmachen. Es locken hohe Berge, Gletscher, malerische Flusstäler und natürlich Neuseelands Tierwelt. Neben herrlichen Wanderungen und dem Erklimmen von hohen Bergen, kann man im Park auch während einer Jetboat-Tour Täler erkunden, sich mit dem Helikopter auf eine Skitour begeben oder einfach auch entspannen.

Der westliche Teil des Parks, getrennt vom Waiatoto River, ist regenreich und stark durch Buchenwald geprägt. Auf der Ostseite, mit den höheren Bergen und von Gletschern geformten Tälern, sind oberhalb der Baumgrenze subalpine Gräser und Kräuter zu Hause. Auch begeistern die verschiedenen Färbungen der Berge. Rötlich zeigen sich die Red Hills und verschiedenen Grautönen die Schieferberge.

mount aspiring nationalpark huegel und berge
Mount Aspiring, rechts im Bild
(Bild: bigstockphoto.com © Rafael Ben Ari)
mount aspiring nationalpark hohe berge
Die hohen Berge des Parks
(Bild: bigstockphoto.com © s_porter01)

Beliebte Wanderungen im
Mt. Aspiring Nationalpark

mount aspiring nationalpark haengebruecke
(Bild: bigstockphoto.com © Tupungato)
Teilen
Drucken

Top-Themen aus unserem Blog